Bauhausikone K2

Daten

  • Objekt-Nr.2495
  • OrtViersen
  • ObjektartEinfamilienhaus
  • Zimmer8
  • Baujahr1953
  • Grundstück1725.00 m²
  • Wohnfläche320.00 m²
  • Schlafzimmer5
  • Badezimmer3
  • separate WCs1
  • Stellplätze3
  • Garagen3
  • Zustandsaniert

Kosten

  • Kaufpreis 2.650.000,- €

Käuferprovision: Der guten Ordnung halber möchten wir darauf aufmerksam machen, dass bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages, der durch unseren Nachweis und/oder Vermittlung zustande kommt, der Käufer an uns eine Maklerprovision von 3,57% Käuferprovision vom Gesamtkaufpreis zu zahlen hat. In der Maklerprovision ist die gesetzliche MwSt. von 19% enthalten.

Objekt

Das Wohnhaus K2 wurde Anfang der 50er Jahre in der Tradition des Bauhauses für eine bekannte Viersener Unternehmerfamilie errichtet. Der Architekt war Bernhard Pfau (https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Pfau).

Das Haus mit einer Wohnfläche von ca. 320 qm zählt zu Bernhard Pfaus bedeutendsten Bauten. Die Fassade des Hauses mit ihrer Assoziation von Zweckbauarchitektur legt in ihrer Einzigartigkeit ein außergewöhnliches Architekturzeugnis ab.

Das in der Bauhaus Nachfolge entstandene Haus zeigt als Beispiel für neue Formen im Wohnhausbau u.a. die verschiedene künstlerische Verwendung des Baustoffes Glas, besonders gut nachvollziehbar an der Straßenfront. Die sich ergebenden Kontraste zwischen geschlossenen und offenen Wandflächen und die beidseitig benutzbaren Wandschränke setzen sich im ganzen Gebäude fort. Zur einheitlichen großzügigen Raumwirkung im Erdgeschoss trägt der aus Solnhofener Platten verlegte Fussboden bei, der erhalten blieb. Mit klaren, einfachen und funktionalen Formen und Mitteln ist hier ein Höchstmaß an Eleganz und Behaglichkeit erreicht.

Das Haus zeichnet sich außen wie innen durch weitgehenden Originalzustand aus bis hin zur Deckenstrahlheizung mit Originalarmaturen, kippbaren Badezimmerspiegeln, Türklinken, Fensterverschlüsssen und Mobiliar.

Der Architekt Pfau genoss beim Bauherren ein hohes Ansehen und Vertrauen und konnte daher nicht nur den Entwurf des Gebäudes erstellen sondern erhielt auch den Auftrag alle Möbel zu entwerfen. Ferner bestimmte er jeden Zukauf von Einrichtungsgegenständen, die in der noch erhaltenen Schlussrechnung aufgeführt sind. Die originalen Schiebefenster sind funktionstüchtig und in ihrer Mechanik beeindruckend. Die von Bernhard Pfau entworfenen Möbel haben Oberflächen aus Mahagonis, Vogelaugenahorn, Rüster und Nussbaum und wurden 2009 aufwendig restauriert.

Julius Niederwöhrmeier hat in seiner Dissertation über den Architekten Bernhard Pfau die architekturgeschichtliche Bedeutung der Wohnhäuser K1 und K2 betont: „ Im Regionalen Kontext ist das Haus K. als ein bedeutender Vertreter der Wohnhausarchitektur des neuen Bauens im Rheinland zu sehen, vergleichbar mit den Wohnhäusern Mies van der Rohes in Krefeld…“

Ausstattung

Grundrisse

Energieausweis

Der Energieausweis für diese Immobilie ist beantragt und liegt zur Besichtigung vor.

Lage

Viersen ist mit derzeit rund 77.000 Einwohnern eine wachsende Stadt mit zahlreichen neuen Baugebieten und ein bevorzugter Wohnort für junge Familien. 1970 ließ die kommunale Neuordnung aus den früher eigenständigen Städten Viersen, Dülken, Süchteln und Boisheim die neue Stadt Viersen entstehen. Obwohl schon längst als Einheit zusammengewachsen, hat sich jeder Stadtteil seine Besonderheit bewahrt. Als Kreisstadt nimmt Viersen zahlreiche zentrale Verwaltungs- und Dienstleistungsfunktionen wahr.
In Viersen sind sie überall schnell im Grünen, finden spannende Plätze zum Spielen, können kindgerechte Veranstaltungen besuchen und Kultur, die Spaß macht, erleben.
Die Bildungslandschaft ist hervorragend: Vom Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren über Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und weiterführende Schulen aller Formen finden Sie ein umfassendes Angebote. Auch für gute Abschlüsse auf dem zweiten Bildungsweg bietet Viersen Möglichkeiten. Alle Grundschulen bieten den offenen Ganztag.
Eine große Stärke Viersens ist die hervorragende Verkehrsanbindung. Die Großstädte Mönchengladbach, Düsseldorf, Krefeld sowie die Niederlande sind über die nah gelegene A 52 schnell zu erreichen. Geschäfte des täglichen Gebrauchs, Kindergärten und Schulen befinden sich im nah gelegenen Ort (ca. 1 km) Eine Bushaltestelle liegt unmittelbar in fußläufiger Umgebung.

Ihr Ansprechpartner

Immobilienmakler in Krefeld - Bockum

Markus Schreurs von Schreurs Immobilien Markus Schreurs
+49(2151) 931818
info@schreurs-immobilien.de

Schreurs Immobilien
Uerdinger Str. 600 · 47800 Krefeld

Drucken | Immobilie teilen

Anfrage zur Immobilie