Die Zukunft des Bockumer Platzes!

Wie geht es weiter mit dem Bockumer Platz? Ist die Öffnung des „Bypasses“ am Bockumer Platzes nun für alle Zeit vom Tisch? Nach monatelangen Hin und Her scheint nun endlich eine Entscheidung gefallen sein. Doch ist es wirklich eine endgültige?

Wie die Stadtwerke Krefeld nun mitteilten, planen diese die Haltestelle „Bockumer Platz“ zeitnah mobilitätsgerecht umzubauen und an das Niveau der neuen Niederflurbahnen anzupassen. Dafür müsste die Haltestelle jedoch begradigt werden und könnte nicht mehr wie bisher in einer Kurve verlaufen. Durch diese radikalten Umbaumaßnahme würde die Rechtsabbiegespur komplett wegfallen und das Thema Bypassöffnung wäre endgültig besiegelt. Manche sehen diese Planung jedoch mit Skepsis entgehen! Ein solcher Umbau der Haltestelle würde das Gesamtbild des Bockumer Platzes gefährden.

Man könnte den Umbau der Haltestelle natürlich auch als Signal sehen. Durch den Umbau würde die Haltestelle näher an den Bockumer Platz rücken und man könnte diesen ebenfalls attraktiver gestalten. Warum nicht den Grundgedanken des Bockumer Platzes wieder mehr in den Mittelpunkt rücken lassen und neben der bereits vorhandenen – zusätzliche Außengastronomie ansiedeln lassen? Man müsste den Bockumer Platz wieder als einen richtigen Platz wahrnehmen. Als Treffpunkt der mit neuen Leben gefüllt werden muss. Es geht schließlich nicht nur ausschließlich um den Bockumer Platz sondern auch die zahlreichen Geschäfte im direkten Umfeld.